+38 (063) 929-80-72

Die «Muscheln» des Opernhauses Sydney

Das Gebäude des Opernhauses Sydney, das sich im Hafen Bennelong Point befindet, wiegt 161 000 Tonnen. Dieses Gewicht wird über dem Meeresspiegel dank den Pfählen gehalten, die sich unter dem Wasser in der Tiefe 25 Meter befinden. Die Einzigartigkeit des Ingenieurprojektes besteht in Deckenbetonbalken, die eine komplexe fächerartige Struktur haben. Für Verbindung der Dachelemente wurde Epoxidharz verwendet. Gemäß der Sonderbestellung wurde aus Schweden glänzende weiße und glanzlose kremfarbige Fliese Azulejos eingeführt, dank der die „Muscheln“ schneeweiß zu jeder Zeit und unter jedem Wetter aussehen. Obwohl das Herstellerunternehmen eine innovative schmutzabweisende Beschichtung gemeldet hat, muss das Dach des Opernhauses mehrmals im Jahr gereinigt werden.

Der Klebstoff GEOFIP-KB6 – ist eine effektive Alternative den Epoxidharzen, der ermöglicht, die Betonfertigelemente zu verbinden, ohne Schäden der Gesundheit der Baumeister während des Auftragens zu zufügen.